Die Bundes- und Jungenschaftsführung

schrubbi – Wolfgang Mich, Bundesführung

schrubbi

 

 

 

 

Kontakt

luna – Katharina Brüdgam, Bundesamt

luna_Geldschein_BuLa2010Geboren wurde ich 1985 in Bremerhaven, zog aber mit zwei Jahren mit meinen Eltern in die Nähe von Wiesbaden, wo ich dann auch aufgewachsen bin. In Wiesbaden machte ich im Jahr 2004 zusammen mit meiner Freundin rieca mein Abitur.

Über rieca bin ich auch zur Freischar gekommen. Sie nahm mich im Winter 2000 mit zu einem Singeabend in das Freischarheim in Ingelheim. Das hat mir anscheinend so gut gefallen, dass ich nun immer noch dabei bin. Obwohl ich keiner Horte zugehöre, folgten schnell weitere Freischarereignisse und Fahrten nach Estland, Schweden und in die Pyrenäen und ich freue mich auf viele weitere.

Nach dem Abitur ging ich für ein Freiwilliges Soziales Jahr in die Denkmalpflege nach Mühlhausen in Thüringen. Im Anschluss folgte im Herbst 2005 mein Umzug nach Hamburg, wo ich jetzt Studentin der Ozeanographie (Meeresphysik) bin und wo mich spannende Schiffsreisen auf allen Meeren erwarten!

Kontakt

asterix – Jan Everding, Bundesjungenschaftsführung

asterixIm Grunde in den Bund hineingeboren, kam ich nach einjähriger Pause sozusagen „nochmal“ hinein als panne und ich ohne Eltern zum Bundestippel 2001 fuhren. Jahr drauf gründete panne die Horte Drachenreiter, die mich kurz drauf in ihre Reihen aufnahmen. Als Bruder und ein wenig Älterer habe ich nicht nur das Fahrtenleben genießen können, sondern auch bei der Planung und Gestaltung der Fahrten und Gruppenstunden von Anfang an mitgewirkt.

2007 habe ich dann gemeinsam mit bifi die Horte Wolpertinger gegründet. Spätestens seitdem bin ich aktiv am Geschehen innerhalb des Bundes, insbesondere der Jungenschaft, immer mehr beteiligt und versuche Ideen, Pläne und vor allem meine Tatkraft einzubringen.

Da war es für mich Ende 2015 nur folgerichtig, endlich auch offiziell zu bifi in die Jungenschaftsführung einzusteigen. Gemeinsam wollen wir zum Einen allen HortenführerInnen (und Jenen, die es vielleicht bald sind) Unterstützung bei ihrer zeitraubenden, wichtigen und dankenswerten Aufgabe leisten, wo wir nur können. Zum Anderen bemühen wir uns, u.a. im Rahmen der Jungenschaftstreffen, auch Allen, die keine aktive Gruppe mehr um sich haben, eine attraktive Plattform zu bieten im Bund zu bieten.

Mir persönlich ist zudem das Singen im Bund ein besonderes Anliegen, weshalb ich generell zu den Bundesterminen zumindest kurze Runden zum Lieder lernen anbiete.

Kontakt