Osterbauwoche 14.-23. April 2017

Knapp 40 Menschen, gekommen von Kisdorf in Schleswig-Holstein bis Reutlingen, von Berlin bis Lemberg in der Pfalz, haben verteilt über die 10 Tage auf der Mühle geschafft. Zentrales Projekt war der Verputz im Erdgeschoss. Anleitung und tatkräftige Unterstützung gaben dabei Freunde vom Zugvogel, mit denen es auch neben der Arbeit sehr schön war – danke dafür!

Plan-Soll war der Verputz in Küche + großem Raum und im Bad – geschafft wurden darüber hinaus noch das Foyer. Nur die Teile nicht, wo noch Umbauten anstehen und der unmittelbare Eingangsbereich. Ein kleinerer Nacheinsatz wird also noch gebraucht, aber es haben ja viele von uns so manches gelernt. Obwohl Ostern dieses Jahr spät lag, war es teils ordentlich kalt, inklusive Nachtfrost. Die Verputzer hatten es bei der Arbeit nicht gerade kuschelig.

Darüber hinaus wurden viele kleine und mittlere Dinge erledigt. Nachdem eine Dreijährige ganz privatissimo im Klo sein wollte – abschließen und Schlüssel abziehen –, den Dreh hinaus aber nicht fand, gibt es ein neues Schloss für diesen Bereich mit Aufschließbarkeit von außen (falls mal jemand auf dem Lokus einschläft). Der Außenschlüssel hängt über der Tür (außen, niemals mit reinnehmen!). Ein neuer Herd mit funktionierendem Backofen wurde ganz fix besorgt und sehr viel aufgeräumt, entkrautet, repariert und entsorgt.

Die Speise durch die wechselnden Küchencrews bereitet war exzellent, so dass man fast von Osterbauchwoche sprechen müsste, wäre da nicht die zehrende Arbeit gewesen. Und viel Freude miteinander: Lachen und Singen ist bestimmt gut für alles, auch den Bauch 😉

hagzissa und dadarish

Artikel teilen:Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Print this page